Was du für den perfekten Segelurlaub brauchst

Grenzenlose Freiheit genießen und sich die frische Luft um die Nase wehen lassen – ein Segelurlaub kann unglaublich entspannend und befreiend sein. Vorausgesetzt, der Segeltörn wurde im Vorfeld richtig geplant. Damit du bestens vorbereitet bist, listen wir dir alles auf, was du brauchst.

Basics

Eine gute Vorbereitung beginnt bei essentiellen Dokumenten wie dem Personalausweis beziehungsweise dem Reisepass. Außerdem solltest du deine Segelscheine und das Seemeilenbuch mitführen, falls vorhanden. Und auch genügend Bargeld gehört zu den Basics für deinen nächsten Segeltörn.

Kleidung

Deine Kleidung ist natürlich abhängig von den Gewässern, in denen du dich bewegst. Doch egal ob deine Reise in die warme Karibik oder zum kühlen Nordpol führt, der Lagenlook lohnt sich immer. Der sogenannte Zwiebellook ist außerdem besonders platzsparend und zahlt somit auf die Regel ‚Weniger ist mehr‘ ein. Denn generell gilt, dass weniger Kleidung auch weniger potenzielles Chaos in der kleinen Kabine bedeutet. Trotzdem gibt es einige Essentials, die du unbedingt mitnehmen solltest. Zum einen lohnt es sich, Funktionskleidung zum Baden mitzunehmen. Zum anderen solltest du alles dabeihaben, um den Lagenlook zu kombinieren. Wir empfehlen dir, unsere maritimen Shirts zu wärmenden Kapuzenjacken zu tragen. Samt der passenden kurzen Hose und bequemem Schuhwerk ist das Outfit komplett.

Unser Tipp: Bei der wenigen Kleidung, die du mitnimmst, solltest du besonders auf das Design achten, sodass du einen Landgang in ein schönes Restaurant jederzeit stillvoll meistern kannst. Aber auch die robuste Segelkleidung darf nicht fehlen: Mit wasserdichten Bootsschuhen, einer langen Hose, Segelhandschuhen (oder Fahrradhandschuhe mit halben Fingern) und einer leichten Regenjacke bist du auf alles vorbereitet. Last but not least, solltest du auch an die passenden Accessoires denken. Eine praktische Gürteltasche, eine lässige sowie vor der Sonne schützende Cap und eine stylische Sonnenbrille samt Polfiltergläsern gegen die Reflektionen auf dem Wasser müssen definitiv mit. Packe deine Kleidung bestenfalls in einen Rucksack oder einer zusammenfaltbaren Tasche, sodass dein Gepäckstück nicht zu viel Platz wegnimmt.

Hygiene

Neben deinen täglichen Pflegeprodukten samt Zahnbürste, solltest du ebenfalls an ausreichend Sonnenschutz denken. Unser Tipp: Nimm zusätzlich eine besonders feuchtigkeitsspendende Pflege mit, da die Haut durch die Sonneneinstrahlung sowie die raue Meeresluft schneller austrocknet. Da du nicht allzu viel Kleidung mitnimmst, solltest du diese zwischendurch waschen können. Das dafür benötigte Waschmittel darf gerne biologisch abbaubar sein, um keine zusätzlichen Schadstoffe für das Meer zu produzieren.

 Technik

Eine Taschenlampe, Batterien, eine Notfalllampe und ein externer Akku bereiten dich auf alle Eventualitäten vor. Viele weitere technische Gadgets benötigst du bei deinem Segelurlaub allerdings nicht. Denn der Törn ist vor allem eine ursprüngliche Art und Weise des Reisens, bei der man sich eine digitale Ruhepause vom Alltagsstress gönnen kann.

 

haupt fashion group Logo white