Bieramisu – das perfekte Dessert für richtige Männer

Der italienische Dessert-Klassiker bekommt diesen Sommer ein cooles Upgrade. Denn aus Tiramisu wird jetzt Bieramisu! Die überraschende Kombination aus etwas bitterem Bier und herrlich süßem Tiramisu wird dich auf ganzer Linie überzeugen – versprochen. Wir zeigen dir, wie einfach die originelle Nachspeise gelingt.

Das Bieramisu Rezept

Du brauchst 200g Puderzucker, zwei Päckchen Vanillezucker, 500g Mascarpone, 400g Sahne, 200ml dunkles Bier, 200ml Kaffee und 250g Löffelbiskuits.

Die Mascarpone wird in einer großen Schlüssel mit Puder- und Vanillezucker verrührt. Falls die Mascarpone Creme zu dickflüssig sein sollte, kannst du diese mit etwas Milch strecken. In einer anderen Rührschüssel wird Sahne steif geschlagen und daraufhin vorsichtig unter die Mascarponecreme gehoben. Hier solltest du genügend Geduld und Zeit mitbringen, damit die Creme später nicht gerinnt.

Und jetzt kommt der Clou. Denn nun wird der Kaffee mit dem dunklen Bier vermischt und in ein flaches Behältnis gegeben. Dort werden die Löffelbiskuits eingetaucht. Ähnlich wie beim klassischen Tiramisu, müssen die getränkten Löffelbiskuits nun eng aneinander in einer Auflaufform geschichtet werden, sodass ein Teil der Mascarponecreme darüber verteilt werden kann. Daraufhin werden wieder Biskuits geschichtet und ein weiterer Teil der Creme wird darauf verteilt. Diesen Vorgang gegebenenfalls nochmals wiederholen und mit einer Schicht Mascarponecreme beenden.

So lecker das Bieramisu nun auch aussieht und duftet, darfst du es leider erst später genießen. Denn zuvor muss es noch vier Stunden kaltgestellt werden. Damit am Ende der klassische Look entsteht, solltest du das Bieramisu vor dem Servieren mit dunklem Kakaopulver bestäuben. Et voilà, fertig ist das etwas andere Dessert.

Zurück zur Artikelübersicht