Warum sich ein Oldtimer mit E-Motor lohnt

…und wie man ihn stilgemäß fährt, erfährst du bei uns! Denn wir zeigen dir, was für einen umgebauten Klassiker spricht und welche lässigen Outfits bei der nächsten Spritztour im Oldtimer mit E-Motor nicht fehlen dürfen.

Oldtimer mit E-Motor: Von 0 auf 100 in 2,5 Sekunden

Seit einigen Jahren wird die Autowelt von der Idee fasziniert, dass Fortschritt und Heritage sich durchaus miteinander vereinen lassen. Natürlich mögen viele Oldtimer-Fans die Retro-Fahrzeuge gerade wegen ihren Motoren und dem charaktervollen Klang. Doch die E-Motoren eröffnen auch in diesem Bereich ganz neue Möglichkeiten. Ein Beispiel: Der Fiat 500 kommt mit einem E-Motor fast drei Mal so schnell auf 80 wie mit dem originalen Zweizylinder-Benziner. Und damit kann der Spaß am historischen Fahrzeug wohl eine neue Dimension erreichen. Ein weiterer Bonus: Die E-Technik ist deutlich wartungsärmer als die Verbrennungsmotoren und natürlich auch umweltfreundlicher.

Während verschiedene Kenner bereits seit Jahren unterschiedliche Oldtimer optimieren, kündigt Jaguar den E-Type Zero an. Damit ist Jaguar zwar nicht die erste Automarke, die einen Klassiker unter Strom setzt, aber sie hat definitiv das schönste Modell gewählt. Denn zur Umrüstung wurde ein E-Type Roadster Serie 1.5 von 1968 gewählt.

Ingenieure entfernten den Sechszylinder-Reihenmotor samt zugehöriger Aggregate und bestückten das Armaturenbrett mit passenden Instrumenten und pflanzten einen 220-kW-Elektromotor an den ursprünglichen Platz des Vierganggetriebes sowie einen 40-kWh-Lithium-Ionen-Akku unter die Motorhaube ein. Kritiker sagen Jaguar daher eine mutwillige Zerstörung von automobilem Kulturgut nach. Aber auch an diesen Aspekt hat die Automarke gedacht. Denn die Grundstruktur des originalen Modells wurde nicht verändert, sodass der klassische Oldtimer problemlos auf den Ursprungsmotor zurückgerüstet werden kann.

Damit ist dieses Modell ganz klar unser Favorit, wobei man wir uns hier leider noch etwas gedulden müssen. Denn der E-Type Zero wird erst ab 2020 in einer Kleinserie produziert.

Die passenden Outfits für die Oldtimer-Tour

Die Oldtimer wecken in uns nostalgische Gedanken, aber wirken dabei niemals unmodern. Daher gehört zu den neuen sportlichen Modellen auch unbedingt das passende moderne Outfit. Wir empfehlen dir eine solide Kombination aus einen sportiven Polohemd mit langem Arm sowie einer schlichten Stoffhose und passenden Schnürschuhen. Je nach Wetterlage, kannst du hierzu noch einen leichten Pullover oder eine Strickjacke tragen – wichtig ist nur, dass sich dein Outfit innerhalb einer Farbfamilie bewegt. Generell machst du mit einem klassischen Outfit im Oldtimer immer eine gute Figur. Und wer das Outfit im Retrostil abrunden will, der greift zu stilechten Lederhandschuhen mit halben Fingern.

Zurück zur Artikelübersicht